Rebbaugruppen

Der Rebsortengarten Höngg umfasst mehrere Arbeitsgruppen mit verschiedenen Funktionen: Betriebsgruppe, Rebmeisterin und Mitwirkende, Betreuer und Jungräblüüt.

Betriebsgruppe: Der Rebsortengarten Höngg wird von einer autonomen Betriebsgruppe geführt, um Handlungsfreiheit zu bewahren und um die langfristige Existenz der Anlage sowie ihre zukunftsgerichtete Entwicklung zu gewährleisten (Anlagehorizont: 25–30 Jahre). Als Betriebsform wurde eine «Einfache Gesellschaft» gegründet. Die Betriebsgruppe pflegt Verbindungen zu thematisch ähnlich gelagerten Institutionen wie Winzern oder auch dem Weinweg Höngg (WWH).

Rebmeisterin und Mitwirkende: An der Appenzellerstrasse wohnt eine Winzerin, die seit Jahrzenten in den Reben gearbeitet hat und uns ihr Wissen und Können zur Verfügung stellt. Regula Huwiler leitet die Gruppe und wird die Helfer bei Bedarf zur Arbeit im Laub oder am Boden zusammenrufen.
Betreuer:  Drei Betreuer erklären sich bereit, sich um jugendliche Helfer (Jungräblüüt) zu kümmern und zusammen mit ihnen die Pflege des Rebsortengartens zu übernehmen.
Gruppe Jungräblüüt: Unser Ziel ist es, Jugendliche für das Handwerk im Rebsortengarten zu interessieren und zu motivieren. Motivation für die Arbeit in und mit der Natur. Die Gruppe Jungräblüüt bestehend aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen hat bereits erste Arbeitseinsätze geleistet. Weitere Interessierte sind willkommen und können sich unter hc.gg1576480294neohn1576480294etrag1576480294netro1576480294sber@1576480294ofni1576480294 an uns wenden.